Jens Winnig
Jens Winnig

Hannover (B)IN geheimer Mission

So lautet auch ein Titel der vor 50zig Jahren gestarteten Reihe von Ian Flemming James Bond. Während seine Mission immer mit viel Action zu tun hat, hatte bei unserem Ausflug nach Hannover der Camerachip viel zu tun, trotz des schlechten Wetters.

20 Mitglieder begaben sich am 6. Oktober auf die Fahrt ins Blaue nach Hannover, in die Stadt, wo Braunschweiger nur in Tarnung hingehen. Jedoch haben uns die Mitglieder vom Förderverein Straßenbahn Hannover e.V. herzlich in Empfang genommen.

 

Nach dem wir den Zug nach Hannover unter anderem mit Hansa-Fans aus Rostock bestiegen hatten, wurde erstmal die Braunschweiger Hymne des Jahres 2011 über die Zuglautsprecher gespielt, Schatzi schenk mir ein Foto, worauf die Stimmung im Zug gleich voll lustig war.

Nach der Ankunft in Hannover gingen wir in den Tunnel zur Haltestelle Hauptbahnhof/Raschplatz und haben den 1. Vorsitzenden des dortigen Vereins angerufen und dieser kam mit dem modernsten Museumswagen, dem DüWag-Stadtbahnwagen 6001 vorgefahren und nahm unsere Reisegruppe auf und wir fuhren als Express durch den Tunnel zum Betriebshof Döhren.

 

Tw 6001 Betriebshof Döhren

Dort konnten wir einen Blick in die Abstellgarage der historischen Fahrzeuge werfen, bevor wir mit dem frisch resturierten Großraumtriebwagen 336 und dem Holzwagen 129 bis nach Sarstedt fuhren.

 

Blick in die Abstellgarage mit KSW-Bw 1063, Stahl-Triebwagen 178, Pferdebahnwagen 84 und davor eine kleine Lore mit der Betriebsnummer 1830.

 

Ausfahrt Betriebshof Döhren, Holzwagen 129 und Großraumwagen 336

 

 

 

 

 

 

Betriebshof Döhren

 

 

 

Tw 6001, Tw 2030, weitere Silberpfeile und Tw 129

Nach der Rückkehr zum Betriebshof Döhren wurden die Fahrzeuge gewechselt und es ging mit dem Stahlwagen 178 und dem Arbeitstriebwagen 804 durch den Tunnel zur Schierholzstraße in Misburg. Dieser Endpunkt wird im nächsten Jahr um 3 Haltestellen bis Misburg Meyers Garten verlängert. Früher verkehrte hier schonmal eine Straßenbahn.

 

Podbielskistraße Arbeitstriebwagen 804 und Triebwagen 178

 

Podbielskistraße ATw 804

 

Schierholzstraße ATw 804, Tw 178 und üstra Bus 8430

 

Schierholzstraße ATw 804 und Tw 178

 

Betriebshof Buchholz ATw 804

Danach fuhren wir zum Betriebshof Buchholz, wo wir eine kleine Mittagspause einlegten. Früher waren dort die historischen Straßenbahnwagen hinterstellt, bis die üstra, die Halle verkauft. Nach Zwischenlagerung einiger Fahrzeuge im Betriebshof Vahrenwald sind sie nun in der neuen, oben erwähnten, Halle zum Betriebshof Döhren zu Hause.

Von dort fuhren wir wieder durch den Tunnel zum Betriebshof und Hauptwerkstatt Glocksee, wo uns die Leitstelle und Verkehrsmanagementzentrale gezeigt wurde, die Hauptwerkstatt und die dort abgestellten Arbeitswagen.

 

 

Betriebshof Glocksee Tw 6107 mit seiner Aktionswerbung

 

Mock-up des neuen Stadtbahnwagens 3000, welcher ab Mitte 2013 von der Firma Heiterblick, Leipzig geliefert wird.

Den Arbeitswagen 804 haben wir nun dort gelassen und wurden mit dem Stahlwagen 178 zu unserem Startpunkt Hauptbahnhof (Tunnel) wieder zurück gebracht.

 

Tw 178 im Tunnel auf dem Heimwg nach Döhren

Wir bedanken uns beim Förderverein Straßenbahn Hannover e.V. für die sehr nette Gastfreundschaft und bedanken uns nochmal für das tolle Programm, welches einige Highlights auch für Hannoveraner hatte, 1. Sonderfahrt des Triebwagen 336 für eine Gruppe nach der Inbetriebnahme und erste Fahrt des Arbeitstriebwagens 804 zur Schierholzstraße.

Wer den Förderverein Straßenbahn Hannover bei Ihrer Aktion der Rückholung des Stadtbahn-Prototypen 601 aus Edmonton (Canada) unterstützen möchte, kann dies hier tun.

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 179 2916054

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Letzte Änderung:

17.11.2015

Tram Werbeliste aktualisiert

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Region im Modell KG